Die Deutschen sind für ihre besondere Reiselust bekannt. Fernreisen stehen Jahr für Jahr bei den Reisebuchungen in Deutschland sehr hoch im Kurs. Wie schnell aber können schon ein schmerzender Zahn, ein arg verstauchter Fuß, eine Magen-Darm-Infektion und leider auch sehr schwerwiegende Erkrankungen oder ein Unfall, die Urlaubsfreude dämpfen. Während bei Reisen in Länder der EU über die europäische Versicherungskarte (EHIC) der Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung gilt, kann die Erkrankung außerhalb der EU immens teuer werden. Besonders hohe Kosten verursachen Operationen, Intensivmedizin und weitere kostenintensive Behandlungen im außereuropäischen Ausland. Je nach Ort des Auslandsaufenthalts kann es auch sein, dass erst lange und teure Transporte, beispielsweise per Helikopter, zum nächsten Krankenhaus nötig werden. Am Ende solcher Erkrankungen im Urlaub kann oft eine endlose Schuldenfalle lauern, denn bezahlt werden müssen Behandlungen. Der einzige und wirklich sichere Schutz gegen die Kostenfalle im Krankheitsfall ist eine gute Reisekrankenversicherung. Doch auch innerhalb der Europäischen Union kann es vorkommen, dass ein Arzt Behandlungen empfiehlt und vornimmt, die von der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland nicht übernommen werden. Es kann auch sein, dass der nächste Arzt nur Privatpatienten behandelt. Auf der sicheren Seite ist auch in diesem Fall, wer eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hat. Natürlich gelten auch die Leistungen dieser Versicherung nur für medizinisch erforderliche Maßnahmen. Jedoch ist der Rahmen der Kostenübernahme gewöhnlich vielfach weiter gesteckt.

Reiseversicherung mit Auslandskrankenversicherung

Versicherungspakete für die Reise, die eine Reiseversicherung einschließlich Reiserücktritt und verschiedenen Zusatzoptionen sowie die umfassende Reisekrankenversicherung beinhalten, sind meist die günstigste und beste Entscheidung für den Urlaub. Mit einer solchen Versicherung ist bereits sehr vielen Risiken umfassend vorgebeugt. Eine Erkrankung oder ein Unfall beim Urlaub im Ausland sind aber noch immer das größte Risiko, und auch das Risiko, das meist die höchsten Kosten verursachen kann. Daher ist die Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt für jeden geradezu ein Muss. In die Reisekrankenversicherung sollte auch die Leistung des Rücktransports, im schlimmsten Fall auch im Todesfall, einbezogen sein. Die Auslandskrankenversicherung für die Reise ist eine private Krankenversicherung. Daher müssen Familien bedenken, dass alle mitreisenden Familienmitglieder, auch die Kinder, einzeln versichert werden müssen.

Reisekrankenversicherung individuell anpassen

Der Krankenversicherungsschutz für die Reise kann und soll individuell angepasst werden. Eine Reisekrankenversicherung kann für eine bestimmte Reise gebucht werden. In diesem Fall muss die Versicherung der Dauer des Auslandsaufenthalts angepasst werden. Wer oft auf Reisen ins Ausland ist, kann eine Reisekrankenversicherung für ein Jahr oder im Abonnement mit der Option zur jeweiligen Verlängerung für einen unbegrenzten Zeitraum abschließen. Das Abo hat auch den Vorteil, dass nicht jedes Jahr erneut nach einer Versicherung im Krankheitsfall im Urlaub gesucht werden muss. Ein Abonnement für eine Reiseversicherung ist auch für Leute sinnvoll, die gern Last-Minute-Reisen buchen oder generell sehr häufig ganz spontan auf Reisen gehen. Da fehlt nämlich oft die Zeit für die Suche nach dem gewünschten Versicherungstarif. Die meisten Reiseversicherungen können für einen Versicherungsschutz pro Reise von bis zu 56 Tagen abgeschlossen werden. Bei den üblichen Reiseversicherungen wird dabei von dem längsten Zeitraum ausgegangen, der für einen Urlaub üblich ist. Bei dem langfristig angelegten Versicherungs-Abo ist der richtige Versicherungsschutz auch bei sehr spontanen Reiseentscheidungen immer perfekt gewährleistet. Individuelle Wahlfreiheit haben unsere Versicherungskunden auch bei verschiedenen Tarifen für Ihre Reiseversicherungen. Bei der Auslandskrankenversicherung sollte allerdings im Vordergrund immer der umfassende Versicherungsschutz und nicht der günstige Preis stehen. Im Ernstfall ist nämlich die Behandlung im Ausland, die nicht versichert ist, immer viel teurer als der umfassendste Versicherungstarif. Wenn es auf Reisen um die eigene Gesundheit und die Gesundheit der Familie geht, sollten bei Versicherungen die besten Produkte gerade gut genug sein.

Reiseversicherung nach dem Alter angepasst

Die Tarife der Reiseversicherungen sind in der Regel nach Staffelungen entsprechend dem Alter der Versicherten angepasst. Ältere Reisende, Menschen von über 65 Jahren sollten hier auf die verschiedenen Angebote achten. Mit zunehmendem Alter steigen die Beiträge für die Reiseversicherungen, die eine Art der privaten Krankenversicherungen sind. Das resultiert aus der Erwartung, dass ein Krankheits- und Behandlungsfall mit zunehmendem Lebensalter häufiger eintreten kann. Dabei werden unterschiedliche Altersgrenzen für bestimmte Tarife verschiedener Versicherungen angesetzt, die vom 65. Lebensjahr bis über das 70. Lebensjahr hinaus reichen. Für einen Online-Antrag zu einer Reisekrankenversicherung werden im Antragsformular entsprechende Fragen gestellt. Anhand der Angaben des Antragstellers wird dann der passende Tarif gesucht. So ist von vornherein sicher gestellt, das niemals ein falscher Tarif gewählt werden kann. Voraussetzung ist natürlich, dass im Antrag auch alle Fragen wahrheitsgemäß beantwortet werden. Menschen, die chronisch krank sind, sollten sich mit ihrer gesetzlichen Krankenkasse in Verbindung setzen, damit der Versicherungsschutz auch im Urlaub außerhalb von Europa gesichert ist. Das gilt auch für Komplikationen während der Schwangerschaft. Allerdings werden die anfallen Behandlungskosten in diesem Fall nur übernommen, wenn es sich um Behandlungen einer chronischen Krankheit handelt. Für alle weiteren möglichen Erkrankungen oder Unfälle während des Urlaubs muss auch bei chronisch kranken Reisenden eine private Reiseversicherung abgeschlossen werden.

Service für Ihre Reisekrankenversicherung

Ob es um den Antrag geht oder um Unklarheiten zu Inhalten des Versicherungsschutzes der Reisekrankenversicherung – der Service für den Kundendienst immer für alle Frage und Probleme der kompetente Ansprechpartner. Der zuverlässige Service der Versicherung, bei der eine Reiseversicherung abgeschlossen wurde, ist auch der Ansprechpartner, wenn zum Beispiel im Urlaub die Versicherungsunterlagen verloren gehen. Ebenso muss mit den Beratern der Reiseversicherung Rücksprache genommen werden, wenn sich vielleicht die Frage eines Rücktransports aus dem Ausland nach Deutschland stellt oder wenn es um Unklarheiten bei der Kostenübernahme einer bestimmten Behandlung im Ausland geht. Die Rufnummer der zuständigen Ansprechpartner bezüglich Fragen der Reisekrankenversicherung, bzw. kompletten Reiseversicherung, sollte sich nicht nur in den Versicherungsunterlagen finden, sondern möglichst ebenso im Handy eingespeichert, eventuell noch anderswo notiert oder gespeichert werden. Im Notfall, wenn schnell ärztliche Hilfe oder ein Ratschlag der Versicherung erforderlich sind, fehlt oft die Zeit, noch lange nach einer verlorenen oder nicht auffindbaren Rufnummer zu suchen. Unterlagen der Reisekrankenversicherung, wie beispielsweise der Versicherungsausweis, sollten zusammen mit dem Pass mitgeführt werden. So haben auch Begleitpersonen oder Helfer die Möglichkeit, eine Frage zu stellen oder Information zu übermitteln, wenn der Versicherte dies nicht selbst kann. Die Ansprechpartner der Reisekrankenversicherung sind ebenso zuverlässig und ständig erreichbar wie die Ansprechpartner der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland